Spenden mit PayPal    Jede Spende hilft!

Einladung und Anmeldung zur 4. Fachtagung "Rund um den Igel" von Pro Igel e.V.

Die Tagungsgebühr von 120,-€ wird für Igelstationen aus unserem Verein gegen Rechnung zurückerstattet.

Weitere Infos: Igelverein-Stuttgart@online.de

Einladung und Anmeldung PDF - Seite 1

Einladung und Anmeldung PDF - Seite 2

Bitte Vorsicht bei der Anwendung von Antiparasitika (Spot-On Präparate, Sprays) bei Igeln! Auf keinen Fall Puder verwenden!

 

Allgemeine Anwendungshinweise für Antiparasitika bei Igeln:

Bei Spot-On-Präparaten ist generell Vorsicht geboten!

 

 Von der Anwendung bei sehr jungen, untergewichtigen und geschwächten Tieren wird abgeraten, da diese erst stabilisiert werden müssen.

 Präparate mit niedriger Wirkstoffkonzentration sind wegen besserer Dosiergenauigkeit zu bevorzugen!

 Die Behandlung soll erst nach Erreichung der normalen Körpertemperatur erfolgen (diese liegt bei ca. 36°C).

 

Alternative Behandlung gegen Ektoparasiten (Flöhe und Milben) beim Igel:

Deutsches Tierärzteblatt

Antiparasitika bei Igeln - Vorsicht bei der Anwendung!

Deutsches Tierärzteblatt PDF - 2 Seiten

Ernährungshinweise !

Extremer Stachelausfall nach dem Verzehr getrockneter Mehlwürmer

 Die neuerdings vom Handel als Vogelfutter angebotenen getrockneten Mehlwürmer, dürfen nur als Leckerli an die Igel verfüttert werden! (ca. 10 Stück am Tag!)

 Bei größeren Mengen tritt in Folge der Mangelernährung nach einigen Wochen ein sehr starker Stachelausfall, bis zur totalen Nacktheit auf. Bei der Verdauung der Mehlwürmer entstehen durch den Chitinpanzer größere Mengen Blausäure, die extreme gesundheitliche Schäden bis Todesfälle bei den Igeln verursachen können.

 Mehlwürmer in größeren Mengen werden lediglich von Vögeln vertragen.

Achtung - Akute Lebensgefahr !

Unbedingt in den Gärten und auf Friedhöfen Wasserstellen für Igel und Vögel aufstellen !!!